Miami Surfside Beach

Welcome back in good old Germany

…oder anders gesagt: “Wieso regnet es hier und ist so kalt”? Eine Woche ist es jetzt her seit dem wir in Miami waren und die liebe Arbeit hat uns bereits wieder voll eingenommen. Aber die Eindrücke sind noch frisch.

Also hier ein kleiner Rückblick unserer Reise: Mein persönliches Highlight war das Kennedy Space Center und in Key West der Dolphin / Schnorchel Ausflug. Beides war zwar ca. 4 Autostunden von Miami entfernt aber definitiv die Reise wert.

Kennedy Space Center

Auch Jasmin, die jetzt nicht so interessiert in Technik oder Raketen ist, fand die NASA und wie der ganze Komplex aufgebaut und dargestellt wurde sehr gut. Es ist einfach diese schiere Größe z.B. einer “Saturn 5” Rakete oder des “Space Shuttles” die beeindruckt, wenn man als sehr kleiner Mensch daneben steht und ungläubig hinaufstarrt. Schön fand ich die Busfahrt über das ganze Areal, vom Vehicle Assembly Building bis zum Launch Complex 39.

Key West

Der 2-tägige Ausflug nach Key West war ja so gar nicht kalkuliert. Hat sich aber doch, wie ich finde, sehr gelohnt.

Key West bietet so viel mehr als nur mal schnell in 4 Stunden alles kurz abgrasen. Am 2ten Tag hatten wir geplant etwas zu unternehmen; was wussten wir noch gar nicht. Strand schien für uns beide zu langweilig. Jasmin hatte die Delphin und Schnorchel Tour im Auge, ich eine Jetski Tour rund um Key West. Im Nachhinein muss ich aber sagen das die Delphin / Schnorchel Tour sehr gut war und ich es wahrscheinlich bereut hätte, diese nicht zu machen. Kleine Gruppe, bestes Wetter, strahlend blaues Meer, eine Delphin Familie und eine Jasmin, die für sich das Schnorcheln und Fische gucken entdeckt hat.

 

Fazit Miami Trip

Alles in allem waren die 14 Tage super entspannend. Zeitmässig hat dies auch super gepasst. Ich hatte nie das Gefühl das wir uns irgendetwas in den Tagen nicht ansehen können, was wir uns so ungefähr vorgenommen hatten. Einzig die Anfänge der Hurrican Saison haben wir bereits gemerkt. So war es meist morgens klar und zum Nachmittag immer bewölkter. Ich würde von daher empfehlen bis max. Mai nach Miami zu fliegen. Trotzdem hatten wir immer so um die 30°Celsius und nur mit Klimaanlage zu überleben.

Unsere Überlegung mit nur halb vollen Koffern nach Miami zu fliegen hat sich bezahlt gemacht. Auf dem Rückweg sind wir sowohl für das Aufgabe- als auch das Handgepäck an das Gewichtslimit gestoßen. Das es sich nicht mehr lohnt in den USA Kleidung zu kaufen, wie viele Leute behaupten, können wir nicht nachvollziehen. Gerade was Markenkleidung angeht, ist dies hier immer noch sehr viel billiger als in Deutschland. Die zahlreichen Geschäfte wie 21st Century und Factory Outlets haben es uns nicht leicht gemacht auch mal “Nein” zu sagen.

Für uns beide steht fest, das wir wiederkommen. Wohin… mal gucken… Ich habe schon gesehen das es auch Reisemobile Touren von der Ostküste an die Westküste gibt =) Für uns als Camping Liebhaber auch eine Option…

Route 66… wir kommen…

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.