Nach der ersten Woche wieder Arbeiten konnte ich gestern vormittag meine Werkstatt des Vertrauens aufsuchen. Nach kurzer Wartezeit nahm sich der Chef Zeit mit mir zusammen mein Bulli zu begutachten. Als wir auf das Auto zugehen (Blick von hinten) flachst der Chef noch: “Na, so schlimm ist das doch gar nicht”. Als wir dann links um das Auto rumgehen ändert sich sehr schnell der Tonfall zu “Ach du Sch…..”. Das nächste was kommt ist: “Ich hol mal den Fotoapparat”.

Memo an mich: Wenn Ihr diesen Satz hört, wird es teuer… sogar sehr teuer. Nachdem der Chef Aufnahmen wie von einem Model gemacht hat, zurück an den Schreibtisch.

Das mein California ein “Comfortline” ist, also über eine eingebaute Küche, Kühlschrank und diverse Schränke verfügt, verschlimmert die ganze Sache noch. Alle diese Einbauten befinden sich auf der linken Seite. Folglich ist es daher sehr aufwendig und teuer alle diese Einbaute zu entfernen.

Ich mach es mal kurz:

Option A:

  • Alle Einbauten entfernen,
  • Bleche raustrennen,
  • neue Bleche einschweißen,
  • Lackieren
  • Kosten ca. 9000€

Option B:

  • Bleche ziehen
  • Unebenheiten verzinnen
  • Lackieren
  • Kosten ca. 5500€

Ich habe genau 2 Sekunden überlegt und mich dann für Option B entschieden.

Nächste Woche Dienstag gebe ich dann mein Bulli ab und kann Ihn frühestens 10 Tage später wieder abholen. Ich berichte dann und stelle auch neue Fotos ein.

Bis dahin erstmal

Gute Nacht Lummerland

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.