t5openpopuproof

Manchmal muss man sich von alten Sachen trennen um Platz für neue Sachen zu machen….

Nach sehr langen Überlegungen habe ich meinen VW T5.2 California Comfortline verkauft. Aber alle die jetzt anfangen zu schreien…. der neue VW California T6.1 Ocean 4motion ist bereits bestellt und soll Ende September 2020, so VW Nutzfahrzeuge gewillt ist, kommen. 

Hier könnt Ihr alles zu dem neuen Kleiderschrank mit Allrad erfahren.

Aber zurück zum Verkauf… Es ist doch schon erstaunlich wie sehr einem so ein Auto an das Herz wächst, vor allem wenn man mehr oder weniger auch darin wohnt. Dies sollte ich aber auch erst später im Laufe des Tages merken.

Gekauft wurde mein Cali von einem Pärchen aus Frankreich. Nach eigener Aussage der beiden, sind die VW California in Frankreich sehr gefragt und wohl auch noch viel teurer als schon bei uns hier in Deutschland.

Nach verschiedenen Telefonaten und WhatsApp Mitteilungen war geplant den Cali am 01. Juli zu exportieren. Das Pärchen reiste per Zug in der Nacht an und kamen am Morgen nach Verspätung durch die Deutsche Bahn (wer kennt es nicht) um 10Uhr am Hamburger HBF an.

Nach einem kleinem Rundgang um das Auto ging es dann in Richtung Verkehrsamt Süderstrasse um den Dicken abzumelden und Export Kennzeichen zu kaufen…. dachte ich. Am Verkehrsamt wurde ich erstmal von einem netten Sicherheitsmenschen darüber informiert, das sowohl eine Abmeldung wie auch ein Export nur mit Termin möglich ist. Der Sicherheitsmensch ließ mich aber zumindest zur Info vor. Dort dürfte ich mein Anliegen schildern. Allerdings war ein Termin an diesem Tag nicht mehr möglich, auch mit Bitten und Betteln. *Ironie an* Ich hätte einen Termin 14 Tage im vor raus gebraucht, was natürlich bei einem spontanen Verkauf total Sinn macht *Ironie aus*

Super… was erzähle ich nun dem Pärchen? Nützt ja alles nix… Kein Export heute… lange Gesichter auf rot-weiß-blauer Seite. Ich schlug vor alternativ zu einem anderen Verkehrsamt zu fahren und dies dort nochmal zu probieren. 30min später trafen wir nun an der Schnackenburgsallee beim Verkehrsamt West ein.

Auch hier wurde ich von einem netten Sicherheitsmenschen genötigt, doch bitte die Info nicht zu behelligen, wenn ich keinen Termin hätte. Nachdem ich mehrfach versuchte den Beamten zu sagen das ich nur etwas fragen möchte, durfte ich nun doch zur Info. 5min. später hatte ich einen Termin für 14Uhr, sowohl für Abmeldung als auch Export… Freude auf rot-weiß-blauer Seite.

Um 14:30Uhr war es dann endlich soweit, die Export Kennzeichen waren montiert, der Kaufvertrag unterschrieben, mein altes Kennzeichen reserviert. Nun hieß es Abschied nehmen… das letzte Mal über das Auto gestreichelt… Kloss im Hals… ähh… ich muss weg… Das Leihauto von Miles ruft…

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.