Nabenst….

da wir gestern so viel Spass mit Kultur hatten, gibt es heute einfach noch mal ne Kelle obendrauf. 

Ziel war heute die Steilküste und der Leuchtturm Bovbjerg Fyr. Von Lemvig bis Bovbjerg Fyr fährt man ca. 30min. Am Leuchtturm selbst waren Parkplätze  ausreichend vorhanden, so das wir uns schnell den Böen als Opfer stellen konnten.

Auf einer Anhöhe steht dann der 1877 gebaute Leuchtturm

Danach ging es dann Richtung Steilküste, die den Namen auch wirklich verdient

Die Steilküste zum Wasser kann man auf 2 Wegen beschreiten. Eine sehr sehr lange Treppe nach unten oder für ganz Mutige gibt es auch ein Seil zum Hochkrabbeln bzw. Abseilen.

Nach dem Rückweg über den “Aufstieg des Todes”, wie liebevoll von Fabi genannt fuhren wir dann noch nach Lemvig um die Vorräte aufzustocken. Bei Fakta gab es superleckere Erdbeeren, die es noch nicht mal bis in den Kofferraum geschafft haben und noch instant auf dem Parkplatz verschnabbuliert wurden.

Auf dem Gang durch die Innenstadt mussten die Mädels sich natürlich nochmal ein Softeis im Cafe Larson rausholen. 

Nach Rückkehr am Haus war heute Grillen angesagt. Unser Grillmeister war Dr. dr. Winfried der heute denn Tag auf dem nahegelegenen Golfplatz verbracht hat und weiterhin an seinem Handicap arbeitet.

DIE Gang (ohne Mia) wird sich nun den einen oder anderen KOMA (Korn Maracuja aus Fabis Hexenküche) reintüten…. 

Jutte Nacht Lummerland

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.