Von Reisegruppen mit lustigen Wimpeln und einer Mavic

Durch diverse Youtube Videos kannte ich bereits die DJI Mavic Pro Drone und war schon immer ein großer Fan. Allerdings war ich auch zu geizig, die gut 1200€ hierfür auszugeben. Ich dachte immer: “Für die ein, zweimal, womit man damit fliegt”. Es sollte dann aber doch anders kommen.

Die Kaufentscheidung fiel als wir Anfang 2017 auf einer kleinen Deutschlandreise unterwegs waren. Wir standen gerade auf der “Marienbrücke” am Schloss Neuschwanstein und genossen diese Aussicht:

Schloss Neuschwanstein Blick Marienbrücke
Schloss Neuschwanstein Blick Marienbrücke

Rechts von uns stand eine größere Reisegruppe. Die, die immer einen Reiseführer mit so lustigen Wimpeln haben und immer mindestens 2 Kameras um den Hals hängen haben. Als einer von Ihnen plötzlich eine DJI Mavic Pro auspackte und von der Brücke startete und Videos machte war mir klar:

“Will ich auch haben”

Welches Paket für die Mavic Pro?

Im Shop gibt es 2 verschiedene Varianten:

  • das “Standard Set” enthält Mavic Pro, Fernbedienung, 1 Flug Akku, Netz Ladegerät
  • das “Fly More Combo Set” enthält Mavic Pro, Fernbedienung, 3 Flug Akkus, Netz Ladegerät, 4fach Ladegerät, Kfz Ladegerät, Umhängetasche

Ich habe mich für das “Standard Set” entschieden. Das normale Netzteil kann ich im Bus an der 220V Steckdose nutzen und eine Tasche mit einstellbaren Fächern fand ich wesentlich besser. Einzig einen zusätzlichen Flugakku habe ich noch gekauft.

Aber wo bekommt man die Mavic Pro am preiswertesten?

Hat man sich dann für ein Paket entschieden

Und was hat es mit der Drohnenverordnung auf sich?

Kurze Zeit später war nun auch meine Mavic Pro einsatzbereit
https://www.youtube.com/watch?v=RxIdr_-ZbFg